In Korsika wird an Allerheiligen traditionell das Panu di i morti gebacken.

Beschreibung

Dieses „Totenbrot“ ist ein Hefegebäck aus Nüssen und Rosinen.

Um diese Köstlichkeit zu backen, benötigen Sie: 250 g Mehl, 1 Päckchen Hefe, 60 g Butter, 50 g Zucker, 2 Eier, 100 ml Milch, 60 g Rosinen, 60 g Walnüsse, 1 Zitronenschale.

Mehl, Zucker, die geschmolzene Butter, Milch, die Zitronenschale und die Hefe in eine Schüssel geben. Teig erst vorsichtig, dann energetischer vermengen.

Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und darauf für 10 Min. den Teig kneten.

Nüsse hacken, Früchte beigeben und eine Kugel formen. Diese mit Mehl bestäuben, mit einem sauberen Geschirrhandtuch abdecken und 1 Stunde bei Zimmertemperatur in der Schüssel gehen lassen.

Der Teig geht auf. Den Teig aus der Schüssel lösen und in zwei Hälften teilen. Beide Hälften mit einem Eigelb anstreichen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Backpapier auf ein Blech auslegen. Teighälften so platzieren, dass sie sich während des Aufgehens nicht berühren.

Den Teig für 40 Min. bei 180°C backen lassen. Mit einer Messerspitze oder einem Spieß in den Teig stechen, um zu überprüfen, ob er fertig ist. Wenn nichts kleben bleibt, ist das Totenbrot fertig.

Abkühlen lassen und probieren.

Guten Appetit!

Kategorien

  • Korsisches Rezept

Warum es super ist!

  • Günstig
  • Auch mit Brotmaschine machbar.

Öffnungszeiten

    Vom 01/01/2020 bis 31/12/2020

Adressdaten

Das Panu di i Morti

20169 Bonifacio