Korsika wird oft mit seinen Landschaften und seinem Klima assoziiert, aber die Produkte des Terroirs und seine bekannte Küche machen auch einen großen Teil der Identität Korsikas aus.

Beschreibung

Während Ihresm Aufenthalts werden so manche köstliche lokale Produkte den Weg in Ihren Bauch finden.

Achtung, die Auswahl ist groß!

– Wein:

Dank des einzigartigen Klimas und des nahrhaften Bodens, ist Korsika ein begünstigtes Weinbaugebiet. Die Insel zählt viele verschiedene Rebsorten.

– Biere: 

Was gibt es schöneres als eine kleine Erfrischungspause auf der Terrasse mitund einem köstlichen korsischens Bier? Verführerisch, oder nicht? Das bekannteste Bier ist das „Pietra“ aus Kastanienmehl. Es gibt auch noch zwei weitere helle Biere, die „Serena“ und die „Colomba“.Das „Serena“ und das „Colomba“, beide Blonde, sind auch beliebt.

– Liköre:

Kein Menü auf Korsika kann ohne einen kleinen DigestifVerdauungslikör abgeschlossen werden! Die Liköre werden aus Pflanzen der Macchia wie der Myrte, dem Erdbeerbaum und nochmals der Kastanie gewonnen!

– Wasser:

AufIn Korsika werden 3 verschiedene Wasser angeboten, 2 davon stille: Das „Saint George“ und das „Zilia“ und der Sprudel „Orezza“.

– Fleisch- und Wurstwaren:

Der Vorreiter der korsischen Küche: Die berühmten Fleisch- und Wurstwaren! Auf Korsika wuseln jede Menge Schweine, wildlebend oder domestiziert, herum, die sich von den Pflanzen der Macchia ernähren und somit einen einzigartigen Geschmack haben. Es gibtSie finden viele verschiedene Fleisch- und Wurstarten zu entdecken: Prizuttu, Coppa, Lonzu, Figatellu etc. Die Schwierigkeit besteht darin, sich zu entscheiden!

– Käse:

Der bekannteste korsische Käse ist der „Brocciu“, ein frischer Käse, der aus Schafs- oder Ziegenmilch gewonnen wird. Sie finden ihn in zahlreichen deftigen und süßen Gerichten wieder. Ein wahrer Genuss!

– Nachtisch:

Es gibt nichts besseres als sein Essen mit etwas Süßem abzuschließen. Der gute Ruf der korsischen Küche wird von einer Vielzahl an Desserts garantiert! Unter den bekanntesten: Die Canistrellis (trockener Kuchen, oft aromatisiert), Kastanienkuchen, Frappes (kleine Kuchen aus Orangenschalen) und den berühmten Fiadonu (Tarte aus Brocciu und Zitronenschale).

– Honig:

Korsika ist ein für die Bienenzucht günstiges Gebiet aufgrund seiner außergewöhnlichen Pflanzenwelt ein günstiges Gebiet für die Bienenzucht! Die „Schöne Insel“ hat sogar ihre eigene GUB „Mele di Corsica“.

– Olivenöl:

Das i-TüpfelchenSahnehäubchen einer gelungenen korsischen Mahlzeit! Korsika zählt allein 6 Varianten Olivenöl. Die Erzeuger heißen Sie herzlich willkommen! Vergessen Sie nicht, sich zur Veredelung Ihrer Küche eine kleines Flasche Olivenöl als Ergänzung zur heimatlichen Küche mitzunehmen!

 

  • Umwelt:Corsica

Kategorien

  • Gastronomie

Warum es super ist!

  • Korsische Küche
  • Korsische Produkte
  • Kulinarischer Reichtum
  • Korsische Gastronomie
  • Die Bonifacian Küche

Öffnungszeiten

    Vom 01/01/2019 bis 31/12/2019